Über uns



Tramper, das ist Lagerfeuerromantik oder ein spritziges Konzert!?  Akustischer Folk-Pop Sound aus Hamburg, eingängig und brilliant. Das besondere der Musik ist die seltene Kombination aus klassischer Geige/ Cello und poppiger Gitarre. Der Einsatz der Loop Station, sowie mit den Füßen gespielte Percussion runden das Klangbild ab.. Von leise bis Ganz laut, der Sound lebt und ist abwechslungsreich.

 

2014 wurde TramperAiO vom Music Storm Contest zur besten Band gekürt. Der Gewinn war eine Aufnahme Förderung für eine EP. Es war allerdings bereits an der Zeit ein ganzes Album aufzunehmen. Daher wurde eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne gestartet, um aus der EP eine LP zu machen. Nach sechs Monaten Arbeit an den Songs, den Aufnahmen und den grafischen Gestaltungen war "Grün" endlich fertig. Der Release des Albums wurde 2015 mit vollem Haus im Molotow auf der Reeperbahn gefeiert.

 

Highlights der Auftritte waren Gigs auf der Hansesail Rostock, dem Deichbrand Festival, dem Simsalaboom und auf dem New Healing Festival. 

 

2017 war Tramper wieder beim Music Storm Contest dabei. Dieses Mal allerdings als Coach für die Newcommer gemeinsam mit Ole Specht von der Band Tonbandgerät, Leroy Jönsson und Bertram und Tom von Jeden Tag Sylvester.

 


Tramper, das ist Lebensfreude, Spontanität, Improvisation, Freiheit und Mut. Bei all dieser Neigung dahin zu gehen wohin der Wind dich weht doch immer grob eine Richtung und ein Ziel zu haben ohne zu wissen wo genau der Weg entlang führt. In ihrer Musik geht es um Sehnsüchte eines Jeden und Fragen, die man sich stellt im Leben. Tramper erschaffen in ihrer Fusion aus poppigem Autodidakt und klassischer Schule eine neue runde Akustik. Dies ist der Anfang der Reise...

 

Das AiO steht übrigens für "Alles in Ordnung"



Andre Weiskeller

Spielfreude pur. Der Gitarrist und Sänger kommt aus Schleswig Holstein. Andre arbeitet und lebt zur Zeit in Hamburg. In seiner Musik geht es vor allem um Emotion. Die Welt besteht aus einem steten Mix aus Freude und Traurigkeit in sämtlichen Facetten. Gerade diese Mischung lässt einen die Höhen wie Höhen und die Tiefen wie Tiefen erleben. Diesen Effekt macht er sich beim Songwriting zu eigen, wodurch die Lieder berühren und bewegen. Witzig und locker sind Konzerte mit ihm, es geht darum sich wohl zu fühlen.



Niklaas Zylmann

Niklaas bringt mit dem Cello weite Flächen und fließende Melodien mit in den Sound. Als klassisch studierter Musiker hat er einen ausgeprägten Sinn für Dynamik und die Details, die sein Spiel so wunderschön machen.

 

Seid einigen Jahren lernt er außerdem Geigenbau und hat bereits einige Stücke fertig gestellt.